Saisonaler Anstieg der Arbeitslosigkeit im Kanton Bern

 Saisonaler Anstieg der Arbeitslosigkeit im Kanton Bern

Die Zahl der Arbeitslosen hat im November im Kanton Bern saisonal bedingt zugenommen. Die Zunahme geht vorwiegend auf Berufe des Baugewerbes und auf die Zwischensaison in den Tourismusgebieten zurück.

Die Arbeitslosenquote stieg von 1,7 auf 1,8 Prozent, wie die bernische Volkswirtschaftsdirektion am Montag mitteilte. Zum Vergleich: die gesamtschweizerische Quote stieg von 2,2 auf 2,3 Prozent. Bereinigt um die saisonalen Effekte blieb die Arbeitslosigkeit im Kanton Bern stabil.

Insgesamt waren im November 10’305 Personen ohne Arbeit. Das sind 420 mehr als im Vormonat. Den höchsten Anstieg verzeichnete der touristisch geprägte Region Interlaken-Oberhasli.

Aus der Industrie trafen 27 Gesuche um Kurzarbeit ein. Sie betreffen 317 Beschäftigte.

cgg/sda

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *